Fahrplanwechsel der Verkehrsgesellschaft mbH Untermain (VU) zum 1. Januar 2018

(Aschaffenburg, 5. Dezember 2017) Für die Linien 40 bis 69 der Verkehrsgesellschaft mbH Untermain (VU) sowie der Firma Ehrlich Touristik GmbH Linien 80 bis 99 verschiebt sich der Fahrplanwechsel auf den 1. Januar 2018. Grund hierfür ist eine Baustelle in Heimbuchenthal, die auch Linien außerhalb beeinträchtigt und die erst nach dem 10. Dezember 2017 beendet wird. Die Buslinien der Kahlgrund-Verkehrs-Gesellschaft mbH (KVG) und der Stadtwerke Aschaffenburg sind davon nicht betroffen.

Die Fahrpläne der genannten Linien behalten bis zum 31. Dezember 2017 ihre Gültigkeit. Am 24. und 31. Dezember gilt jedoch der Sonntagsfahrplan. Fahrten, die samstags im Fahrplan mit W gekennzeichnet sind, entfallen sonntags.

Zum Fahrplanwechsel am 1. Januar 2018 ergeben sich folgende Änderungen:

  • Linie 40: Die Baumaßnahme geht in die Winterpause und die Fahrten zwischen Aschaffenburg und Krausenbach erfolgen nach neuem Fahrplan. Der Pendelverkehr zwischen Mespelbrunn und Neuhammer entfällt. Die Bedienung von Keilberg erfolgt bei den Wochenendfahrten durch die Linie 47.
  • Linie 42: Der Linienweg ändert sich und verläuft zukünftig als Ringbus über Aschaffen-burg – Goldbach-Hösbach – Hösbach, Bhf. – Waldaschaff – Rothenbuch - Weibersbrunn – Waldaschaff – Hösbach–Goldbach – Aschaffenburg. Mit diesem Linienweg ergeben sich zeitliche Vorteile und eine bessere Anbindung an Einkaufsmöglichkeiten.
    Schüler in Hösbach können zur 1. Unterrichtsstunde direkt zum Schulzentrum bzw. nach der 6. Unterrichtsstunde ab dem Schulzentrum nach Hause fahren. Zu den Zeiten außerhalb der 6. Unterrichtsstunde besteht eine direkte Verbindung ab der Haltestelle „Hösbach, Seegartenstraße“ nach Hause. Die Verbindung von Weibersbrunn nach Rothenbuch findet über einen Umstieg in Waldaschaff statt, von Rothenbuch nach Weibersbrunn können Fahrgäste direkt fahren. Für Wandertouren empfehlen sich die beiden neuen Haltestellen „Rothenbuch, Ahlmichdamm“ und „Naturschutzgebiet Metzger“. Die Haltestellen „Steintor“ und „Abzw. Lichtenau“ entfallen.
  • Linie 43: Auch hier ändert sich der Linienweg. Zur ungeraden Stunde verläuft die Linie mit der Abfahrt x:20 Uhr von Aschaffenburg über die Schellenmühle – Schmerlenbach – Hösbach, Bhf. nach Waldaschaff. Zur geraden Stunde verläuft die Linie mit der Abfahrt x:20 Uhr von Aschaffenbuch über Haibach – Winzenhohl – Schmerlenbach – Hösbach, Bhf. – Waldaschaff und zurück.
  • Linie 47: Die Linie verläuft am Wochenende als Ringlinie über Haibach - Straßbessenbach – Keilberg – Hösbach, Bhf. – Waldaschaff – Rothenbuch – Weibersbrunn – Wald-aschaff – Hösbach Bhf. – Keilberg – Straßbessenbach – Haibach – Aschaffenburg.
  • Linie 64 und 64A: Bei der Linie 64A entfällt der Wochenendverkehr und wird in die Linie 64 zwischen Obb-Elsenfeld Bahnhof und Neuhammer integriert. Zudem besteht am Wochenende ein Anschluss an die Linie 40 von und nach Dammbach.
  • Linie 67: Die Haltestellen „Wörth, Seniorenresidenz“ und „Wörth, Frühlingsstraße“ entfallen. Ebenso entfallen die Fahrten um 6.17 Uhr von Wörth/Main nach Haingrund und um 17.29 Uhr von Haingrund nach Klingenberg.
  • Linie 80: Eine neue Fahrt besteht an Schultagen um 13.45 Uhr von Amorbach nach Großheubach. Die Fahrt an Samstagen um 6.38 Uhr von Großheubach nach Miltenberg fährt künftig zehn Minuten früher um 6.28 Uhr. Die Fahrt an Sonntagen um 16.38 Uhr von Großheubach nach Miltenberg entfällt. An Sonn- und Feiertagen bestehen keine Verbindungen.
  • Linie 81: Mönchberg und Eschau werden jetzt von der Linie 83 bedient.
  • Linie 83: Die Linie verkehrt neu ab Miltenberg über Mönchberg und Eschau nach Stadtprozelten und weiter über Faulbach nach Wertheim.
  • Linie 84: Die Fahrten um 14.35 Uhr ab Amorbach und 15.10 Uhr ab Miltenberg entfallen.
  • Linie 85: Der Bus fährt neu um 4.50 Uhr von Miltenberg nach Wertheim und um 13.50 Uhr von Prozelten nach Wertheim. Die Fahrzeiten wurden an die Linie 977 angepasst.

Weitere kleinere Fahrplananpassungen auf den Linien der VU können Fahrgäste direkt aus den Fahrplänen entnehmen. Die Fahrpläne stehen ab sofort als PDF-Dateien unter www.vab-info.de/fahrplan zum Downloaden bereit. In der Onlineauskunft der Deutschen Bahn sind die Verbindungen seit dem 8. Dezember 2017 verfügbar.